Schalen mit Popcorn schön auf Holzplatte angerichtet
candy bar

Knusprige Karamell-Zimt-Popcorn

Ihr Lieben, ich weiß, was ihr jetzt sagen wollt. In zwei Tagen ist Silvester. Das bedeutet: neues Jahr und gute Vorsätze wie zum Beispiel mehr Sport, gesündere Ernährung, weniger Zucker und so weiter und so weiter. Aber kannst du lecker warmen, knusprigen Karamell-Popcorn mit feiner Zimt-Kardamom-Note wirklich widerstehen? Ich bin eigentlich nicht der riesen Popcorn-Fan, aber diese Variante finde ich ja ultralecker. Und gerade in der Zeit zwischen Weihnachten und Silvester, aber auch in der ersten Januar-Woche, in der viele noch frei haben, kommt das Rezept doch wie gerufen für einen gemütlichen Film- bzw. Serienabend (oder -tag 🙂 )!

Ob alleine oder mit Freunden – ich finde es einfach herrlich, mich mit Tee, Popcorn, Plätzchen, dicken Socken und Decke aufs Sofa zu kuscheln und alle To Do’s einfach mal links liegen zu lassen. Für mich ist das einer vieler schöner (süßer) Glücksmomente im Winter. Die Wärme und Ruhe der Weihnachtsfeiertage lässt sich so irgendwie noch ein bisschen verlängern – oder nach einem langen Arbeitstag auch einfach mal wieder neu abrufen und genießen.

Gerade zwischen den Jahren finde ich Film- oder Serienabende unglaublich gemütlich! Ein kleines Schälchen knuspriges Lieblings-Popcorn darf dabei nicht fehlen.

Ich kann dir also mein Karamell-Zimt-Popcorn wirklich wärmstens empfehlen. Zwar musst du beim Herstellen des Karamells ein wenig aufpassen und sehr zügig arbeiten – ich verspreche dir jedoch, dass sich die Mühe lohnt!

Jetzt aber genug mit dem Gesülze und ran an die Popcorn!

Du brauchst (für zwei kleine Portionen):

  • 60 Gramm Popcornmais
  • 2-3 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel gemahlener Kardamom
  • 1,5 Esslöffel Kokosöl (+ 1 TL für die Popcorn)
  • 30 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Sahne
Die im Rezept angegebene Menge reicht für zwei kleine oder eine große Portion Popcorn.

Zubereitung:

Los geht es mit der Zubereitung des Popcorns. Gib einen Teelöffel Kokosöl in eine heiße Pfanne. Sobald das Kokosöl flüssig geworden ist, schwenke es in der Pfanne, um es zu verteilen. Jetzt kannst du den Popcornmais dazu geben und die Pfanne erneut schwenken, damit die Maiskörner möglichst alle Kontakt mit dem heißen Boden haben. Lege nun einen Deckel auf die Pfanne und warte auf die Plopp-Geräusche. Schalte den Herd eventuell einige Stufen herunter, wenn die Geräusche weniger werden, damit das Popcorn nicht anbrennt. Wenn kein Ploppen mehr zu hören ist, kannst du das fertige Popcorn in eine große Schüssel umfüllen.

Gib als nächstes das Kokosöl in eine Tasse oder einen kleinen Topf und schmelze es in der Mikrowelle oder auf dem Herd. Rühre die Gewürze ein und mische das Gewürzöl anschließend mit einem Kochlöffel gut unter die Popcorn.

Wer trotz oberstem Leckerkeitsfaktor auf das Karamell verzichten möchte, kann auch etwas Ahornsirup oder Agavendicksaft mit in die Gewürzölmischung geben.

Gib nun den Zucker in eine Pfanne und erhitze auf hoher Stufe. Warte nun, bis der Zucker langsam karamellisiert. Achte dabei aber unbedingt darauf, dass das Karamell nicht anbrennt. Sobald der Zucker flüssig und gleichmäßig goldbraun ist, kannst du die Sahne unter ständigem Rühren mit in die Pfanne geben. Anschließend musst du sehr zügig arbeiten: Gib das Sahne-Karamell sofort über das Popcorn und mische es gut unter. Kurz abkühlen lassen und fertig!

Nun heißt es: Film ab und lass dir dein Popcorn schmecken!

Übrigens freue ich mich wie immer über dein Feedback zum Rezept, deine Anregungen oder Ideen für Variationen!

Nun wünsche ich dir einen guten Start ins neue Jahr 2020 und hoffe, dass du auch im neuen Jahr wieder mit dabei bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.